Helmich IT-Security GmbH

Cybercrime-Erpresser fordern 70 Millionen US-Dollar

Kaseya-Angriff

Über einen Zero-Day-Angriff konnte die Cybercrime-Bande REvil tausende Rechner kapern und Daten verschlüsseln. Sie nutzte dabei eine bislang unbekannte Sicherheitslücke in Kaseya VSA aus. Das ist eine Server-Software, über die Managed Service Provider die Systeme ihrer Kunden warten. Jetzt bietet REvil ein "universelles Entschlüsselungs-Tool" an – für 70 Millionen US-Dollar in Bitcoin. Das wäre nach dem Lösegeld von 40 Millionen US-Dollar, die die US-Versicherung CNA Financial im Mai angeblich bezahlte, eine neue Rekordsumme.

 

Erfahren Sie mehr auf heise.de

 

Helmich IT-Security GmbH - Schulstr. 134, 45770 Marl Tel.: 0 23 65/5 03 57-0 - Fax: 0 23 65/5 03 57-9000 - E-Mail: info@helmich.de